| 
  • If you are citizen of an European Union member nation, you may not use this service unless you are at least 16 years old.

  • Stop wasting time looking for files and revisions. Connect your Gmail, DriveDropbox, and Slack accounts and in less than 2 minutes, Dokkio will automatically organize all your file attachments. Learn more and claim your free account.

View
 

Welcome to Hell

Page history last edited by Echnaton 8 years, 2 months ago

Super-Album:          Welcome to Hell


Band: Venom

Richtung: Thrash Metal

 

 

Welcome to Hell ist das ersite Album der gottgleichen Thrash Metal-Band Venom. Als absolute Innovation war es auch Grundlage für späteren Black Metal und Death Metal.

Welcome to Hell ist vom Dezember 1981 und dauert 39:26 / 39:45 min. Neat, England.

 

 

Absoluter Wahnsinn ! Muß jeder haben ! Und einmal die Woche anhören, damit Ihr wißt, weshalb Ihr lebt. Muahaha ...

Nachfolgealbum: Black Metal.

 

->  [zu den Spitzen-Alben]

->  [zum Portal Metal]

->  [zum Hauptportal Poltern]

 

 

Links zur Welcome to Hell


Die Links zum Album Welcome to Hell sind ... .

Es gibt natürlich etwas von den Plattenfirmen ...

 

 

 

Bedeutung von Welcome to Hell


Die Welcome to Hell kam noch knapp am Ende 1981. Alles was es davor gab war Sucker-Sound. Der harte Sound begann somit im Dezember 1981 mit Venoms erstem Album. Wöörd.

 

  • Conrad "Cronos" Lant – bass guitar, vocals
  • Jeffrey "Mantas" Dunn – guitar
  • Tony "Abaddon" Bray – drums

 

 

Die Tracklist von Welcome to Hell


Das Album Welcome to Hell besteht ursprünglich aus 10 Stücken., bei der Wiederveröffentlichung ... 9 Stücke.

 

01 - Sons of Satan 3:38

02 - Welcome to Hell 3:15

03 - Schizo 3:34 -- erst auf der CD ab 19xx ?

04 - Mayhem with Mercy 0:58

05 - Poison 4:33

06 - Live Like an Angel 3:59    

07 - Witching Hour 3:40

08 - One Thousand Days in Sodom 4:36

09 - Angel Dust 2:43

10 - In League with Satan 3:35

11 - Red Light Fever 5:14

 

 

01 - Sons of Satan – (3:38)

 

(von: Hanneman, King)

 

Dieser Song ist über ... und ist sehr hart und sehr schnell.

 

  • Audio[>] -- (3:40, 2008) -
  • Live-19xx[>] -- (5:36, 2006) - live in 2000.
  • Live-2

 

 

02 - Welcome to Hell – (3:15)

 

Dieser Song ist über ... und ist recht hart und schnell.

Sehr geil, mit Frauensprechstimme.

 

  • Audio[>] -- (3:14, 2008) -
  • Live-1[>] -- (5:36, 2006) - live in 198x - legen-där ! So ward Venom.
  • Live 1985[>] -- (2:44, 2008) - Hammersmith Odeon 1985 - es geht also auch schneller.
  • Live-2[>] -- (4:55, 2009) - live in 200x - Cronos schaut aus wie original.

 

 

03 - Schizo – (3:34)

 

Dieser Song ist über ... und ist ein wenig schunkel-mäßig.

mit kleinem Rap !

 

  • Audio[>] -- (3:36, 2008) -
  • Live-1
  • Live 1985[>] -- (3:36, 2008) - Hammersmith Odeon 1985 - 
  • Live-2

 

 

04 - Praise of Death – (5:17)

 

Dieser Song ist über ... und ist sehr hart und sehr schnell.

 

Video

Audio

Live-1

Live-2

 

 

05 - Poison – (4:33)

 

Dieser Song ist über ... und ist recht hart und schnell.

 

  • Audio[>] -- (4:30, 2008) -
  • Live-1
  • Live-2

 

 

06 - Live Like an Angel – (3:59)

 

Dieser Song ist über ... und ist ein rechter Gassenhauer.

 

  • Audio[>] -- (3:58, 2008) -
  • Live-1
  • Live-2

 

 

07 - Hardening of the Arteries – (3:57)

 

Dieser Song ist über ... und ist sehr hart und sehr schnell.

 

Video

Audio

Live-1

Live-2

 

Comments (0)

You don't have permission to comment on this page.