| 
  • If you are citizen of an European Union member nation, you may not use this service unless you are at least 16 years old.

  • Stop wasting time looking for files and revisions. Connect your Gmail, DriveDropbox, and Slack accounts and in less than 2 minutes, Dokkio will automatically organize all your file attachments. Learn more and claim your free account.

View
 

Buddhismus

Page history last edited by Echnaton 8 years ago Saved with comment

 

Der  Buddhismus

 


Der Buddhismus ist eine Religion aus Nordindien, die heute (2010) bis zu 500 mio Anhänger hat.

Die Schüler des Siddharta Gautama Buddha begründeten ab etwa 400 v.Chr. den Buddhismus, der sich zunächst in Nordindien ausgebreitet hat.

 

  • WikiDiki[>] -- ein super Übersichtsartikel.

 

Der berühmte Dalai Lama ist nur für einen kleinen Bereich des Buddhismus zuständig, nämlich für Tibet innerhalb der Unterschule der Gelug innerhalb der Schule des Vajrayana.

 

->  siehe auch Christentum, Islam, Hinduismus, Tibet, Dalai Lama.

 

->  [zum Portal Religion]

->  [zum Hauptportal Brainen]

 



 

Links zum Buddhismus


 

 

 

Hauptlehren des Buddhismus


...

Basis der buddhistischen Praxis sind die Vier Edlen Wahrheiten: Erstens die Erkenntnis, dass das Leben von Leiden (dukkha) geprägt ist, zweitens die Erkenntnis, dass dieses Leiden durch Gier, Hass und Verblendung (Drei Geistesgifte) verursacht wird, drittens, dass das Leiden durch Beseitigung dieser Ursachen beendet werden kann und viertens, dass der Weg dahin über den Achtfachen Pfad führt.

 

Nach der buddhistischen Lehre ist jedes Lebewesen einem endlosen Kreislauf (Samsara) von Geburt und Wiedergeburt unterworfen. Ziel von Buddhisten ist es, durch ethisches Verhalten, die Kultivierung der Tugenden (Fünf Silas), die Praxis der „Versenkung“ (Samadhi, vgl. Meditation) und die Entwicklung von Mitgefühl und Weisheit (Prajna) aus diesem Kreislauf herauszutreten. Auf diesem Weg sollen Leid und Unvollkommenheit überwunden und durch Einsicht (Erwachen) der Zustand des Nirwana realisiert werden.

 

Indem jemand Zuflucht zu Buddha, Dharma (Lehre) und Sangha (Gemeinschaft) nimmt, bezeugt er seine Zugehörigkeit zur Laien-Gemeinschaft des Buddhismus. Zudem existieren verschiedene rituelle Systeme zur Ordination in den Mönchs- bzw. Nonnenorden.

...

 

 

Siddharta Gautama Buddha


Der historische Buddha aus dem 5.Jh. v.Chr. ...

 

  • WikiDiki[>] -- Fakten und Infos zu Siddharta Gautama.

 

...

Die Buddhisten berufen sich auf die Lehren des Siddhartha Gautama, der in Nordindien lebte, nach den heute in der Forschung vorherrschenden Datierungsansätzen im 5. und möglicherweise noch im frühen 4. Jahrhundert v. Chr. Er wird als „historischer Buddha“ bezeichnet, um ihn von mythischen Buddha-Gestalten zu unterscheiden, die nicht historisch bezeugt sind. „Buddha“ (wörtlich „Erwachter“) ist ein Ehrentitel, der sich auf ein Erlebnis bezieht, das als Bodhi („Erwachen“) bezeichnet wird. Gemeint ist damit nach der buddhistischen Lehre eine fundamentale und befreiende Einsicht in die Grundbedingungen allen Lebens, aus der sich die Überwindung des leidhaften Daseins ergibt.

...

 

 

Buddhistische Schulen


Die Unterteilung in die drei großen Hauptschulen der 2500jährigen Geschichte des Buddhismus bezieht sich jeweils auf das Selbstverständnis der jeweils neueren. So unterscheidet sich der Mahayana, indem er die bisherigen Hinayana bzw. Kleines Fahrzeug nennt und

 

  • WikiDiki[>] -- noch kein so toller Artikel.

 

 

Hinayana (Kleines Fahrzeug)

 

Aus der Schule des Kleinen Fahrzeugs, dem Hinayana, ist heute nur noch der Theravada, die Lehre der Älteren, übrig. Das kleinere Ziel ist hier die Erlösung aller fühlender Wesen vom Leid.

 

 

Der Theravada ist die älteste noch existierende Schultradition des Buddhismus. Gegenwärtig bekennen sich etwa 80 % der Einwohner Sri Lankas, 89 % der Burmesen, 94 % der Thailänder, 60 % der Laoten und 95 % der Kambodschaner zum Theravada.

 

 

Mahayana (Großes Fahrzeug)

 

Die Schule des Großen Fahrzeugs, das Mahayana, entstand ab dem 2.Jh. n.Chr.. Das größere Ziel ist hier die Erlösung aller fühlender Wesen vom Leid. Der Mahayana kann als Upgrade des Hinayana gesehen werden.

 

 

Nagarjuna und Asanga sind anscheinend die ersten Meister gewesen ...

 

 

Vajrayana (Diamantfahrzeug)

 

->  zum Hauptartikel Dalai Lama.

 

Die Schule des Diamantfahrzeugs, das Vajrayana, gehört eigentlich auch zum Mahayana. Sie entstand im 4.Jh. n.Chr. in Indien.

 

 

Zum Vajrayna wiederum gehört der Tibetische Buddhismus, und dessen vier wichtigsten Schulen sind:

 

  • Nyingma (Die Alten) - ab dem 8.Jh.

 

  • Kagyü (Linie der mündlichen Überlieferung) - ab dem 11.Jh.

 

  • Sakya (Graue Erde) - ab dem 11.Jh.

 

  • Gelug (Die Tugendhaften) - ab dem 14.Jh. - das Oberhaupt ist der Ganden Thripa, der für sieben Jahre gewählt wird. Der Dalai Lama ist hingegen das Oberhaupt der Gelugs in Tibet.

 

 

Die Geschichte des Buddhismus


 

Die Hauptgeschichte

 

Der Buddhismus in der Zeit der Antike - (1200 v.Chr. - 450 n.Chr.)

 

[5.Jh. v.Chr.] - Gründung des Buddhismus

 

[1.Jh. n.Chr.] - Gründung des Mahayana

 

Der Buddhismus in der Zeit von Byzanz - (450 - 1250 n.Chr.)

 

[5.Jh. n.Chr.] - Gründung des Vajrayana

 

 

Die Neugeschichte

 

Der Buddhismus in der Zeit der Moderne - (1860 - 1960)

 

[1952] - Invasion und Besetzung und Annektierung durch China.

 

Der Buddhismus in der Gegenwart - (1960 - 2010)

 

[] -

 

Comments (0)

You don't have permission to comment on this page.