| 
  • If you are citizen of an European Union member nation, you may not use this service unless you are at least 16 years old.

  • Stop wasting time looking for files and revisions. Connect your Gmail, DriveDropbox, and Slack accounts and in less than 2 minutes, Dokkio will automatically organize all your file attachments. Learn more and claim your free account.

View
 

Monster Magnet

Page history last edited by Echnaton 8 years, 3 months ago Saved with comment

Die Band Monster Magnet von der Ostküste der USA, macht seit 1989 Stoner Rock. Sie stammen aus einer Szene aus New Jersey.

Monster Magnet haben später meistens Standard-Rock gemacht und Sänger und Boß Dave Wyndorf fiel zwischendurch durch Dr.ogenentzüge auf.

 

  • Homepage[>] -- 2012 preisen sie noch das 2010er-Album an. Es gibt ein Forum und Tourdaten.
  • MySpace[>] -- das Übliche, aber nicht so grell wie häufig.
  • WikiDiki[>] -- mit der Bandgeschichte.

 

[2010] - noch'n Album der Opa-Rocker.

[2008] -- Die neue Scheibe 4-Way Diablo scheint etwas seichter zu sein. Sänger & Master der Band Dave Wyndorf ist nach Überdosis wieder fit.

 

Echanton says:

"Wer Monster Magnet mag, dem gefällt auch Kyuss, Queens of the Stone Age und The Atomic Bitchwax."

 

->  [zu den Spitzen-Bands]

->  [zum Portal Musik]

->  [zum Hauptportal Poltern]

 

 

Links zu Monster Magnet


Monster Magnet sind eine der Gründerväter und immer noch aktiven Altmeister des Psychedelic und Stoner Rock.

 

  • Encyclopaedia Metallicum[>] -- Eintrag in der Metal-Enzyklopädie.
  • Lastfm.de[>] -- mit Monster Magnet-Radio !
  • WikiDiki english[>] -- etwas ausführlicher.

 

  • Laut.de[>] --
  • Lyrics[>] -- Monster Magnet-Lyrics auf Obscure.org (privat).
  • Diskographie[>] --

 

 

Video-Clips


Zefix, auf YT gibt es kaum Videoclips von den guten alten Songs.

 

  • Powertrip[>] -- (1998) Super-Hit - "The Godz told me to relax ..."

 

  • Space Lord[>] -- (4:51, 2009, video) - der Song kickt voll. Glam-Stoner korrekt.
  • Negasonic Teenage Warhead[>] -- (4:29, 2009, video) - das ist dieses super spacige Video von 1995 !
  • Medicine[>] -- (3:20, 2007, video) - das erste Video von Monster Magnet, von 1991.
 

 

 

  • 25[>] -- (8:03, 2010, audio) - endsgeil, von der Tab.
  • Lord 13[>] -- (4:08, 2010, audio) - auch von der Tab. Hat sich auch ne band nach benannt.
  • Let It Ride[>] -- (6:44, 2011, audio) - eine komplette Single von 1998. Ganz cool.
  • Tomorrow's Sun[>] -- (5:26, 2011, audio) - von 2007.

 

 

  • Black Wawa[>] -- (3:11, 2011, audio) - krass, ein Demo von 1989. Sehr psychedelic.
  • Eight Ball[>] -- (5:21, 2011, audio) - ebenfalls vom Demo von 1989. Totaler Lärm, geil !

 

 

Die Monster Magnet-Alben


Monster Magnet haben seit 1990 zehn Alben gemacht.

 

->  [zu den Spitzen-Alben]

 

  • 1990 Monster Magnet (EP) - [WP]
  • 1991 Tab (EP) - [WPE]
  • 1991 Spine of God - [WP]
  • 1993 Superjudge - [WP]
  • 1995 Dopes to Infinity - [WP]
  • 1998 Powertrip - [WP]
  • 2000 God Says No - [WP]
  • 2003 Greatest Hits (2 CD) - [WP]
  • 2004 Monolithic Baby! - [WP]
  • 2007 4-Way Diablo - [WP]
  • 2010 Mastermind - [WP]

 

 

1. Album - Monster Magnet - (1990)

 

Das erste Album Monster Magnet ist eigentlich nur eine EP mit 8? Stücken und dauert 00:00 min, auf ... Records. Producer, Psychedelic Rock?.

 

01 - xxxHas No Boundaries[>]  – 3:11 (Hanneman, King)

02 - xxxAntichrist[>]  – 2:50 (Hanneman, King)

03 - xxxby the Sword[>]  – 3:37 (Hanneman)

 

Rezension: "..." - (Von Frank Simon "Makalatschi")

 

 

Leute bei Monster Magnet


 

Dave Wyndorf - das Mastermind, der 1989 die Band gegründet hat.

 

Comments (0)

You don't have permission to comment on this page.