| 
  • If you are citizen of an European Union member nation, you may not use this service unless you are at least 16 years old.

  • Stop wasting time looking for files and revisions. Connect your Gmail, DriveDropbox, and Slack accounts and in less than 2 minutes, Dokkio will automatically organize all your file attachments. Learn more and claim your free account.

View
 

Cro-Magnon-Mensch

Page history last edited by Echnaton 8 years, 7 months ago Saved with comment

Der Cro-Magnon-Mensch ist der anatomisch moderne Mensch (Homo sapiens) im Europa der letzten Kaltzeit (Weichseleiszeit / Würmeiszeit, begann vor 115.000 Jahren). Er lebte vom ersten Nachweis von Homo sapiens in Europa vor etwa 40.000 Jahren bis zum Übergang vom Pleistozän zum Holozän vor etwa 12.000 Jahren, also in der Altsteinzeit. Vor etwa 35.000 Jahren begann er, den Neandertaler zu verdrängen. Der Cro-Magnon ist unser direkter Vorfahre.

 

 

Homo sapiens ist als Art vor ca. 200.000 – 150.000 Jahren in Afrika entstanden. Die Verwendung des Begriffs Cro-Magnon-Mensch im Sinne einer Chronospezies ist weder mit anatomischen Merkmalen noch aufgrund der Untersuchung alter DNA haltbar.

 

Überfamilie: Menschenartige (Hominoidea)

Familie:         Menschenaffen (Hominidae)

Tribus:           Hominini

Gattung:       Homo

Art:                Mensch (Homo sapiens)

                      Cro-Magnon-Mensch

 

->  [zum Portal Menschheitsgeschichte]

->  [zum Hauptportal Brainen]

 

 

Links zum Cro-Magnon-Mensch


 

 

  • Spiegel.de[>] -- (2008) - Gentest beweist Abstammung des Homo sapiens.

 

 

 

Geschichte des Cro-Magnon-Mensch


...

 

Die Werkzeuge und Waffen der Cro-Magnon-Menschen des Aurignacien waren denjenigen der letzten Neandertaler (Szeletien, Châtelperronien bis etwa 35.000 BP) nicht signifikant überlegen, weisen jedoch spezifisch neue Merkmale auf.

Mit dem Gravettien ist eine erhebliche technische Verfeinerung der Artefakte des Cro-Magnon-Menschen zu verzeichnen, wie das Einkleben von Rückenmessern in Speere, die spätestens seit dem Solutréen mit Speerschleudern abgeworfen wurden.

Die Speerschleuder war im Magdalénien Südwesteuropas massenhaft verbreitet und zu dieser Zeit die wichtigste Jagdwaffe.

 

 

Kultur des Cro-Magnon-Mensch


...

 

Von Cro-Magnon-Menschen des Aurignacien sind die ältesten Höhlenmalereien bekannt (Chauvet-Höhle), wobei als gemaltes Motiv Tierdarstellungen bei weitem überwiegen.

Neben den Felsbildern (Art parietal) ist seit dem Aurignacien eine Vielzahl jungpaläolithischer Kleinkunst (Art mobilier) überliefert, wie Elfenbeinschnitzereien, Stein- und Knochenskulpturen.

 

...

 

[2008]

Der Cro-magnon-Mensch benutzte Harpunen, Knochennadeln, Sprache.

komplexere Sprache, war Auslöser für Kunst und Kultur.

 

Er lebte in viel größeren Gruppen (100 - 150) als der Neandertaler (8 - 15).

 

Comments (0)

You don't have permission to comment on this page.